Inselkirche Langeoog

 

Gründung der Stiftung

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
Startseite
Inselkirche
Gottesdienste
Kirchenmusik
Eine-Welt-Laden
Vertrauensbibliothek
Grüner Hahn
Weitere Angebote
An(ge)dacht
Links
Kontakt
Formulare

Kirchenmusik Konzerte Die Orgel OrgelMomente SpontanChor Gospelchor Stiftung Gründung der Stiftung

 

Stiftung für Kirchenmusik

Kommen Sie stiften, bevor die Musik auf Langeoog stiften geht!

Seit Jahrzehnten schätzen Einheimische und Gäste die musikalische Arbeit des Kirchenmusikers der Inselkirche. Doch seit August 2001 ist die Stelle des Inselkantors nicht mehr besetzt. Wir werden diese Stelle nur wiederbesetzen können, wenn wir als Kirchengemeinde einen Teil des Gehaltes durch Spendengelder finanzieren.

Zu diesem Zweck haben wir am 1.1. 2003 offiziell die Stiftung "Musik auf Langeoog" gegründet.

Der Vorteil einer Stiftung: nur der Ertrag aus der Anlage des Stiftungskapitals wird für den Stiftungszweck verwendet. Das Stiftungskapital bleibt unangetastet. Die Stiftung hat den Namen "Musik auf Langeoog", weil wir meinen, dass die Musik in der Inselkirche und von der Inselkirche aus für die ganze Insel von Bedeutung ist. Wir suchen unter Einheimischen und Gästen Menschen, die die Idee dieser Stiftung unterstützen und verbreiten.

Zur feierlichen Gründung der Stiftung "Musik auf Langeoog" fand am 1. Januar 2003 in der evangelischen Inselkirche das Neujahrskonzert mit dem Hannoverschen Barockensemble statt. Die "Waldemar-Koch-Stiftung" in Bremen hatte dieses Konzert finanziell unterstützt. Die Kirche war trotz des Eisregens, der am Nachmittag eingesetzt hatte, bis in die letzte Reihe gefüllt.

Das Hannoversche Barockensemble mit Britta Gemmeker (Violine), Beatrix Hellhammer (Violine), Peter Schultze (Viola), Christoph Otto Beyer (Violoncello), Martin Fliege (Kontrabass und Reinhard Böhlen (Cembalo) spielte Musik von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Georg Philipp Telemann, Johann Ludwig Bach und Johann Friedrich Fasch.

Der Eintritt war frei, Inselpastor Torsten Both bat jedoch alle Zuhörer, den denkbaren Eintritt als Spende für die Stiftung zu geben. Die Stiftung hat sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, einen hauptamtlichen Kirchenmusiker aus den Erträgen des Stiftungskapitals zu finanzieren. Hierfür sind 500.000 EUR Kapital erforderlich. Die Landeskirche hat den Grundstock von 114.000 EUR gelegt, bis Ende März sollen 100.000 EUR aus Spenden hinzukommen, da die Landeskirche bis dahin für je 3 EUR Spende 1 EUR zulegt.

Wir suchen Menschen, die Geld in diese Stiftung einbezahlen.

Bis zum 31. März 2003 wollen wir die ersten 100.000 Euro zusammenbekommen.

 

Sind Sie an weiteren Informationen über die Stiftung "Musik auf Langeoog" interessiert, dann sprechen Sie uns gern an.