Inselkirche Langeoog

 

Polditz

 

 

 

 

 

 

 
 
 
 
 
Startseite
Inselkirche
Gottesdienste
Kirchenmusik
Eine-Welt-Laden
Vertrauensbibliothek
Grüner Hahn
Weitere Angebote
An(ge)dacht
Links
Kontakt
Formulare

Links Burkina Faso Polditz St. Nikolaus

 

Kirche in Polditz mit LadegastorgelSeit 1949 besteht zwischen der kleinen sächsischen Kirchengemeinde Polditz bei Leisnig auf halber Strecke zwischen Leipzig und Dresden und Langeoog eine regelmäßige Verbindung. Am Beginn stand die Entscheidung des Evang. Hilfswerks in Westdeutschland, die auslaufende Unterstützung der Mitchristen in der sowjetisch besetzten Zone durch ausländische Carepakete mit eigenen diakonischen Anstrengungen weiterzuführen. Vor diesem Hintergrund verbanden sich die beiden lutherischen Kirchen in Sachsen und Hannover und unter ihrem Dach die Kirchenkreise Leisnig und Esens und damit auch Langeoog und Polditz.

Über viele Jahre haben dann die Mitarbeiterinnen der Kirchengemeinde Langeoog regelmäßig Lebensmittelpakete nach Polditz geschickt. Anfang der 80ziger Jahre wurden schrittweise auch Besuche möglich, zunächst nur von West nach Ost, später auch in den Gegenrichtung, wenn auch nur für Rentner. So bekam die Partnerschaft nach und nach auch ein menschliches Gesicht. Langeoog half dem Polditzer Kirchenvorstand bei seinem Kraftakt, die eigentlich schon zum Abriß freigegebene Kirche zu erhalten und zu restaurieren, durch die Lieferung von speziellen Baumaterialien. Aber auch an sich verbotene Geschenke wie christliche Bücher oder ein kleiner auf Langeoog ausrangierter Umdrucker passierten die Grenze.

 

Nach der überraschenden Maueröffnung kamen neue Probleme auf die Bevölkerung an der Mulde zu. Durch die Abhängigkeit von maroden Staatsbetrieben griff die Arbeitslosigkeit um sich. Auch Claus Walther, der Dorfschmied, war in seiner Existenz bedroht. Langeoog half mit dem Auftrag des Friedensleuchters. Andererseits gelang es Pastor Gunter Odrich auch, seine Gemeindeglieder zu neuen Zielen zu ermutigen. So gelang das eigentlich Unmögliche: Nicht nur die Kirche wurde wieder hergestellt, sondern auch die historisch wertvolle Ladegastorgel konnte gerettet und vollständig restauriert werden.

Pastor Odrich mit einer Gemeindegruppe

1999 konnten beide Orte auf 50 Jahre Partnerschaft zurückblicken. Aus diesem Anlaß kam im Februar der Polditzer Pfarrer mit seinen Konfirmanden nach Langeoog. Und in der Woche nach Pfingsten gab Inselkantor Andreas Groll ein Konzert auf der dortigen Ladegast-Orgel.

Die Polditzer Konfirmanden fanden auf Langeoog eine herzliche Aufnahme. Dorothee Groll, Karla Heyer, Christiane Hoffrogge, Renate Kuper, Ingrid Oldewurtel, Heide Peters und Hermann F. Voß teilten sich in die Aufgabe, die Gruppe im Beiboot mit einer warmen Mahlzeit zu versorgen. Die Inselgemeinde spendierte einen Besuch im Hallenbad, im Schiffahrtsmuseum und auf dem Wasserturm. Außerdem standen Begegnungen mit Langeooger Jugendlichen in der Inselkirche und im Jugendtreff 'Die Insel' auf dem Programm. Trotz durchwachsenen Wetters organisierte Gunter Odrich zudem eine zünftige Boßeltour.

Als Gastgeschenk hinterließ die Gruppe ein aktuelles Aquarell von der Polditzer Kirche, das im Foyer des Beiboot seinen Platz fand.

Inzwischen ist die Kirchengemeinde Polditz mit einer eigenen Homepage im Netz: www.polditz.de